Zwischen Bäumen am Rande eines Feldes schaut eine silberne Kuppel hervor.
Aus jeder Himmelsrichtung ist die Halle von weitem sichtbar © BKG, Foto: Sven Gatter

Krausnick

Von Luftschiffen und Palmen

Landkreis: Dahme-Spreewald

Einwohnerzahl: 582

Bekannt für: die weltgrößte, freitragende Halle

Luftschiffe, die tonnenschwere Lasten durch die Welt transportieren? Oder eine tropische Insellandschaft mitten im Spreewald? Beide Ideen klingen verrückt, aber eine von ihnen konnte umgesetzt werden.

Im Innenraum der Halle befinden sich große Pools mit tropisch anmutender Gestaltung, die Innenseite der Halle sieht aus wie der Himmel.
Im Tropical Island ist das ganze Jahr über Sommer, © BKG, Foto: Sven Gatter

Aus jeder Himmelsrichtung ist die riesige, weiße Halle im Landkreis Dahme-Spreewald zu sehen. Im Jahr 2000 wurde sie von der Firma CargoLifter in Krausnick errichtet, um hier Luftschiffe für den Transport von Schwerlasten zu fertigen – bis zu 160 Tonnen sollte ein Luftschiff befördern. Die Idee überzeugte viele, die in das Projekt investierten. Doch der Traum platzte, als die Firma 2002 Insolvenz anmeldete. Luftschiffe wurde in Krausnick nie produziert. Auch das Land verlor Millionen, die in das Projekt investiert wurden. 18 Jahre dauerte das Insolvenzverfahren. Eine Nutzung für die Halle hingegen fand sich sehr schnell.

Bereits zwei Jahre nach der Insolvenz zogen Flamingos, Palmen und Schildkröten in die größte freitragende Halle der Welt. Aus einem Industriestandort wurde so der Freizeitpark Tropical Islands. Auch hier unterstützte das Land finanziell, aber dieses Mal mit Erfolg. 2019 genossen 1,3 Millionen Besucher*innen das Urlaubsgefühl bei konstanten 26,8 Grad Celsius. Gleichzeitig ist das Spaßbad mit über 500 Mitarbeiter*innen ein wichtiger Arbeitgeber für das Umland, für Gastronomie und Hotelgewerbe. Viele Aufträge werden in der Umgebung vergeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

»Bei der Gründung der CargoLifter war jeder hellauf begeistert in der Umgebung von Krausnick, weil viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollten. Nach dem Scheitern gab es dann eine große Skepsis. Und dann kam Tropical Islands und alle waren sehr zurückhaltend und dachten, dass das doch nie wahr werden würde. Aber nach 15 Jahren sind wir immer noch da und schauen in eine super Zukunft, daran hat keiner geglaubt.«

Wouter Dekkers
Portrait Wouter Dekkers

Der Parkverwalter

Wouter Dekkers

Seit über 20 Jahren arbeitet er in der internationalen Freizeitparkbranche. Im Januar 2019 wurde Wouter Dekkers Geschäftsführer des Tropical Islands. Dafür pendelt er zwischen Krausnick und den Niederlanden, wo seine Familie wohnt. Besonders schön findet er den Spreewald.  Er sieht in ihm einen touristischen Mehrwert für Besucher*innen des Spaßbades.